Birgit Hedemann
Birgit Hedemann

Hammelmöhren säen

Du hast Samen von der Hammelmöhre und möchtest sie aussäen? Dann kommt hier die Anleitung dafür.

 

Du kannst die Hammelmöhren ab Mitte März bis Ende Juni aussäen. Dafür lockerst du den Boden mit einer Hacke oder einer Harke etwas auf und machst dann eine Rille. Diese Rille sollte ungefähr einen Zentimeter tief sein. In diese Rille kommt nun der Samen. Du kannst ruhig recht dicht säen. Nun den Samen mit Erde bedecken und die Erde ein wenig andrücken. Der Abstand zwischen den Reihen sollte 30 bis 40 Zentimeter betragen. 

 

 

Nun heißt es warten, warten und warten, denn Hammelmöhren keinem nur sehr langsam. Es kann vier Wochen dauern, bis du die ersten kleinen Blättchen siehst. Dann solltest du die Hammelmöhren vereinzeln, falls sie zu dicht stehen. Die Hammelmöhrchen sollten 4 cm Abstand haben. Alle anderen Pflänzchen musst du leider vorsichtig ausrupfen. Machst du das nicht, bekommst du nur ganz mickrige Möhren. Die ausgerupften Pflanzen kannst du übrigens nicht wieder einpflanzen. Sie sind aber ein tolles Kaninchenfutter.

 

 

Ab Ende September sind die ersten Hammelmöhren reif. Du kannst sie den ganzen Winter über ernten. Frost macht den Pflanzen nichts aus. Sie werden dann sogar noch milder.

 

Wenn du keinen Garten hast, wo du die Hammelmöhren säen kannst, dann kannst du sie auch in einen Topf oder in einen Eimer säen. Das Gefäß muss nur relativ hoch sein und im Boden Löcher haben, damit das Wasser ablaufen kann.

Hier könnt ihr euch für meinen Newsletter eintragen. Selbstverständlich gebe ich eure Daten nicht weiter und ihr müsst auch keine Angst haben, dass ich euch mit Nachrichten überschwemme.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Autorin