Birgit Hedemann
Birgit Hedemann

Haselnusskuchen aus der Steinzeit

Zutaten: 5 Esslöffel Honig, 5 Tassen gemahlene Haselnüsse, 2 Eier

 

Außerdem brauchst du: eine Rührschüssel, eine Tasse, einen Esslöffel und ca. 20 Blätter vom Johannisbeerstrauch (oder Backpapier)

 

Schlage die beiden Eier in die Schüssel und gib den Honig hinzu. Verrühre alles gut.

 

Dann kommen die Nüsse dazu. Wieder alles gut verrühren.

 

Wasche die Johannisbeerblätter ab und trockne sie gut. Wenn du keine Blätter hast, dann schneide Quadrate aus dem Backpapier (7 x 7 cm groß).

 

Nun gib in die Mitte des Blattes oder des Papiers einen halben Esslöffel Teig. Schlage nun die Ränder zur Mitte und lege das Päckchen mit der Naht nach unten auf ein Backblech.

 

Wenn du alle Päckchen fertig hast, kommen sie für 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen bei 175 Grad.

 

Die Steinzeitmenschen hatten natürlich noch keinen Backofen. Sie haben den Kuchen auf heißen Steinen gebacken.

 

Nach dem Backen entfernst du die Blätter oder das Papier.

 

Guten Appetit!

 

 

Hier könnt ihr euch für meinen Newsletter eintragen. Selbstverständlich gebe ich eure Daten nicht weiter und ihr müsst auch keine Angst haben, dass ich euch mit Nachrichten überschwemme.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Autorin