Birgit Hedemann
Birgit Hedemann

Wohnhaus am Frauenplan

Foto: privat

Dies ist das Haus am Frauenplan. Hier hat Goethe über 50 Jahre gelebt und hier starb er auch 1832.

 

Zunächst hatte Goethe das Haus gemietet, dann bekam er es von Herzog Carl August geschenkt.

 

Goethe baute das Haus nach seinem Geschmack komplett um.

Foto: privat

 

 

 

Das ist die Gartenseite des Wohnhauses. Auch hier hatte Goethe einen großen Gemüsegarten. Leider ist davon heute nichts mehr zu sehen. Überall, wo jetzt Rasen ist, wuchs früher das Gemüse. 

Foto: privat

 

 

Das ist der Altan, eine Art Balkon, auf dem Mette und Theo mit Gustel übernachtet haben. Vom Altan aus konnte Goethe direkt in den Garten gehen.

Foto: privat

 

Wenn ihr einmal in Weimar seid, dann müsst ihr euch unbedingt das Wohnhaus von Goethe ansehen.

 

Zum Wohnhaus gehört auch das Goethe-Nationalmuseum. Hier kann man viele spanndende Sachen entdecken. Zum Beispiel dieses Theater, mit dem Gustel gespielt hat. Er hat es von seinem Vater zu Weihnachten geschenkt bekommen.

Foto: privat

 

 

 

 

Oder auch diesen Mantel, den Goethe auf seinen Reisen trug.

Hier könnt ihr euch für meinen Newsletter eintragen. Selbstverständlich gebe ich eure Daten nicht weiter und ihr müsst auch keine Angst haben, dass ich euch mit Nachrichten überschwemme.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Autorin