Birgit Hedemann
Birgit Hedemann

Der Höhlenbär

Zeichnung: Thomas Hedemann

Der Höhlenbär heißt so, weil er sich gerne in der Nähe von Höhlen aufgehalten hat.

 

Er war deutlich größer als der heutige Braunbär. Seine Schulterhöhe betrug 1,60 m. Wenn er sich auf seine Hinterbeine gestellt hat, dann war er über 3 m groß.

 

Der Höhlenbär war ein Allesfresser. Allesfresser fressen Fleisch und Pflanzen. An seinen Zähnen kann man aber erkennen, dass er fast nur Pflanzen gefressen hat. Deswegen mussten die Menschen vor ihm keine Angst haben. Es sei denn, eine Bärenmutter will ihr Junges verteidigen.

 

Der Höhlenbär ist ausgestorben. Warum er ausgestorben ist, weiß man nicht so genau. Die Forscher vermuten, dass er mit dem Klima nicht zurechtgekommen ist.

 

Auf dieser Seite kannst du dir einen Höhlenbären ansehen. Du findest dort auch Bilder von anderen Tieren, die in der Steinzeit gelebt haben: Höhlenbär

 

Hier könnt ihr euch für meinen Newsletter eintragen. Selbstverständlich gebe ich eure Daten nicht weiter und ihr müsst auch keine Angst haben, dass ich euch mit Nachrichten überschwemme.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Autorin