Birgit Hedemann
Birgit Hedemann

Kochen und Essen

Foto: privat

Was haben die Steinzeit-Menschen gegessen?

 

Die Steinzeit-Menschen waren Jäger und Sammler. Sie haben Tiere gejagt und Pflanzen gesammelt. Auf ihrem Speiseplan standen Pilze, Vogeleier, Beeren, Nüsse und Wurzeln.

 

Die Menschen haben das Fleisch auf großen Gestellen getrocknet. So wurde es haltbar.

 

Kochtöpfe gab es damals noch nicht. Die Steinzeit-Menschen haben kleine Gruben ausgehoben und sie mit Leder ausgelegt. Darin kam dann Wasser. Steine wurden im Feuer erhitzt und in das Wasser geworfen. Durch die heißen Steine fing das Wasser an zu kochen.

 

Pilze und Gemüse wurden in Blätter gewickelt und dann in der Glut gegart.

 

Heiße Steine konnte man auch gut als Bratpfanne verwenden. Dann wurden einfach das Fleisch und das Gemüse auf den heißen Stein gelegt. Vielleicht habt ihr zuhause ja auch einen heißen Stein? Dann wisst ihr nun, dass die Steinzeit-Menschen den eigentlich erfunden haben.

 

 

Hier könnt ihr euch für meinen Newsletter eintragen. Selbstverständlich gebe ich eure Daten nicht weiter und ihr müsst auch keine Angst haben, dass ich euch mit Nachrichten überschwemme.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Autorin