Birgit Hedemann
Birgit Hedemann

Das Mammut

Zeichnung: Thomas Hedemann

Über das Mammut weiß man recht gut Bescheid. In Sibirien wurden einige Tiere im Eis eingeschlossen und sind so sehr gut erhalten geblieben. Sogar kleine Mammut-Babys hat man gefunden.

 

Das Mammut sah ungefähr aus wie der heutige Indische Elefant. Sie sind miteinander verwandt. Die Schulterhöhe eines Mammuts betrug 3,50 m. Es hatte langes, braunes, zotteliges Fell, das vor der Kälte schützte. Die Ohren und der Schwanz des Mammuts waren sehr klein. So konnten sie nicht so schnell erfrieren.

 

Das Mammut hatte nach oben gebogene Stoßzähne. Sie waren bis zu 4 m lang. Mit den Stoßzähnen hat das Mammut den Schnee zur Seite geschoben, um Nahrung zu finden. Es hat sich hauptsächlich von Kräutern, kleinen Büschen und von Gräsern ernährt.

 

 

Von Höhlenzeichnungen wissen wir, dass Menschen das Mammut gejagt haben. Hier kannst du dir Höhlenzeichnungen vom Wollnashorn und vom Mammut ansehen: Höhlenzeichnungen 

 

Das Mammut hat den Menschen Fleisch geliefert. Aus den Stoßzähnen haben sie Werkzeuge oder Schmuck hergestellt. Aus dem Fell des Mammuts haben sich die Menschen Kleidung genäht.

 

Hier findest du die Nachbildung eines Mammuts und von anderen Tieren der Steinzeit: Tiere der Steinzeit

 

 

Hier könnt ihr euch für meinen Newsletter eintragen. Selbstverständlich gebe ich eure Daten nicht weiter und ihr müsst auch keine Angst haben, dass ich euch mit Nachrichten überschwemme.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Autorin